Kunden-Fragen

Häufig gestellte Kundenfragen                          Stand: 19.11.2020
  • Corona Konzept
  • Wir erhalten die Vorschriften vom Bund, Kanton und Verband und haben die Aufgabe und Pflicht diese Vorgaben unserem Bad entsprechend anzupassen und einzuhalten.
  • An der Kommissionssitzung vom Mai 2020 wurde beschlossen, dass Vorgaben mit «man sollte bei Möglichkeit», etc. mit einem klaren Ja oder Nein deklariert werden soll
  • Aufgrund der Situation, dass das Schwimmbad Entfelden ein Generationen- und Familienbad für ALLE ist und bleiben soll, sieht das Schutzkonzept der Badi Entfelden etwas streng aus, ist aber zum Wohl und Schutz ALLER.

  • Badekappen – Warum für ALLE obligatorisch im Hallenbad Entfelden?
    • Der Dusch- und Garderobenbereich ist sehr eng und mit einer Lüftungsanlage die keine Viren- und Bakterienfilter hat. (Auch keine Fenster zum Lüften!)

    • Aus diesem Grund soll der Aufenthalt in den Duschen- und Garderoben kurzgehalten werden.

    • Badekappe anziehen – kurz anduschen – schwimmen – kurz abduschen – Badekappe ausziehen – Die Haare am Besten in ein Frottiertuch einwickeln, sich anziehen. (Dank der Silikonbadekappen sind die Haare meistens nur leicht Feucht => kurzes Föhnen und fertig!)

    • Ein zusätzliches PLUS:
      Dank der Badekappe sind die Wasserqualität und Hygiene im Wasser sehr hoch. Viele Gäste hatten sich in der Vergangenheit nicht richtig geduscht und es hatte früher immer «Haarspülung, Haarspray, Bodylotion, lose Haare, etc. im Wasser»


  • Warum ist die Sprunggrube nur noch am Samstag ab 15 Uhr und Sonntag geöffnet.
  • Wir sind ein Generationenbad und daher wurde versucht für die Schwimmkurse, Freizeitschwimmer-, Aquafitness-Gruppen und Familien eine Lösung zu finden.
    Aus diesem Grund wurde unter der Woche 4 Schwimmbahnen zum Schutz ALLER eingegrenzt.
  • Am Wochenende möchten wir gerne besonders die Familien «ansprechen»,
    Aus diesem Grund sind am Wochenende ab Samstag 15 Uhr nur noch 2 Schwimmbahnen für Schwimmer und Aquafitness zur Verfügung.


  • Warum besteht eine T-Shirt Regel im FB?
  • aus Hygienischer Sicht –
    Die T-Shirt werden den ganzen Tag getragen, geschwitzt und anschliessend wird im selben T-Shirt vielleicht sogar noch Fussball- oder Beachvolleyball-Gespielt. Das FB-Wasser hat Trinkwasser-Qualität und ist ein künstlicher «See». Die Qualität soll aufrecht erhalten bleiben und Unterscheidet sich daher mit einem Baden in offenen Gewässern.

  • Fundgrube
    Weshalb nur die kurze Zeit (während Corona), 
    wo gefundene Sachen abgeholt werden können?
  • Im Freibad haben wir die liegengebliebenen Gegenstände über das Tor gehängt, damit die Kinder oder Eltern diese, noch am selben Abend abholen konnten. Es war an der «frischen» Luft und daher weniger problematisch.
  • Im Hallenbad wird die Badekleidung, oder das Badetuch in einem Plastiksack eingepackt. Feuchte Kleider oder Badetücher fangen mit der Zeit an zu grauen. Wertgegenstände (Uhren, Eheringe, etc.) werden mind. 3 Tage auf der Seite deponiert.
    Die Kasse ist von Mo-Fr 9-21 Uhr und Sa/So 9-18 Uhr besetzt.
    Seit wir diese Vorgaben haben, ist einem der Wert seiner Sachen bewusster, und es ist eine Sorgfaltspflicht im Eigenen Interesse. Die Wegwerfgesellschaft hatte in den vergangenen Jahren gar kein Interesse mehr und wir hatten Tonnenweise Abfallsäcke gefüllt, mit Liegengebliebenen Badetücher, Badekleider, Kinderjacken, Velohelmen bei uns gelagert.


  • Eintrittspreise
  • In der heutigen Zeit ist es schwierig zu prüfen, wer wirklich in Ober- oder Unterentfelden wohnt, da nicht jeder im Telefonbuch steht und in den Ausweisen auch keine Wohnadresse mehr vermerkt sind.

  • Aus diesem Grund wurde vor Jahren entschieden, nur ein vergünstigter Eintrittspreis zu gewährleisten auf Abonnementen (10er, 6-Monate oder 12-Monate-Karten)

  • Seit Oktober 2019 wurde neu bei den Schwimmkursen eine Vergünstigung eingeführt für Entfelder-Steuerzahler.

  • Seit Januar 2020 wurde eine zusätzliche IV- und AHV Vergünstigung eingeführt, wo auch unterschieden wird, ob für Entfelder-Steuerzahler oder auswärtige Gäste.

  • Ende Oktober hat das BAG verschärfte Massnahmen verordnet, so dass die Besucherzahl nochmals reduziert werden mussten. Seit Anf. November 2020 kann auf Grund der zu gespitzten Corona Situation kein Jahres- und Halbjahresabonnement gekauft werden. Dies aus Vorsichtsmassnahmen, da nicht immer das Saunieren oder Schwimmen gewährleistet werden kann.

  • Sauna – Weshalb darf man nur sitzen?
  • Der Platz und die Besucherzahl unmittelbar im «Schwitzraum» ist eingeschränkt und vorgegeben. Würden nun alle Gäste im «Schwitzraum oder Dampfbad» liegen – würden Sie den vorgegebenen Abstand nicht mehr gewährleisten.

  • Sauna – Weshalb kein Aufguss?
  • Die BAG-Bestimmung lassen zurzeit keinen Aufguss zu. (Stand Okt. 2020)


  • Sauna – Warum kann ich nicht vor- oder nach dem Saunablock noch schwimmen?
  • Der Saunagast hat seine Kleidung in einem separaten Raum während dem Saunablock abgeschlossen und eingeräumt. Die Hygiene- und Schutzmassnahmen sind somit gewährleistet.
  • Auf Grund des Contact-Tracing ist klar ersichtlich, wer während der Zeitspanne in der Sauna ist und wer im Hallenbad ist.
  • Ein zusätzliches Vermischen von ausserhalb der Saunablock-Zeiten, erschwert das Contact Tracing auch für uns als Betrieb.


Haben Sie noch eine Frage?
Wir versuchen gerne, auch Ihre Frage zu beantworten,
=> direkt an der Badi-Kasse
=> per E-Mail an unsere Administration:  info@badi-entfelden.ch


Achtung: E-Mail werden nicht täglich, 24h gelesen, haben Sie also etwas Geduld.

Vielen Dank und bleiben Sie Gesund.

Administration / C.Hächler